Die Medienaktion der Männerpartei sorgt für Aufsehen in Vorarlberg!

Viele Reaktionen auf die Medieaktionen am vergangenen Wochenende bestätigen, daß die Männerpartei mit ihren Themen richtig liegt:

Die Fernsehinterviews mit den betroffenen Vätern Markus O. und Kilian H. haben viele im Land, die noch immer nicht über die Mißstände im Familienrecht Bescheid wissen, tief bewegt, und „Insider“ in ihrem Tatendrang bestärkt.
Die Pressekonferenz am 3. Juni wurde sogar vom interessiertem Publikum bis auf den letzten Platz gefüllt, und die programmatische Stellungnahme des Vorstands hat die Vorarlberger mit für viele noch ungewohnten Gedanken konfrontiert.
Hannes Hausbichler dazu: „Wir wissen, daß wir bei Väteranliegen als einzige Partei, der die Menschen vertrauen können, offene Türen einrennen, und haben dies auch jetzt wieder durch die einhellige Zustimmung deutlich gespürt. Bei anderen Kernthemen gibt es noch viel Bewußtseinsarbeit zu leisten, so war es ein weiterer wichtiger Weckruf im Land, die Sensibilität gegen die vielen weiteren wichtigen männerspezifischen Themen, sei es Schule, Wehrpflicht, Quote, Gesundheit oder Rentenalter, zu schärfen.
Die Männerpartei wird sich weiterhin mutig dem Diskurs stellen, denn wir spüren, daß der Gerechtigkeitssinn der Menschen sich nicht mehr länger durch die Blendungen der Politik, welche Ungerechtigkeiten gegen Männer beharrlich zu leugnen versucht, täuschen läßt!“ beendet der Landesvorsitzende seinen Rückblick auf das tätigkeitsreiche Wochenende der Männerpartei zufrieden.

Discussion (No comments)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.