Falschbeschuldigungen im österreichischen Familienrecht

Kontaktverweigerung ist ein bekanntes und häufiges Problem. 40 % der Trennungskinder sind von Besuchsrechtsproblemen betroffen, somit 40% der Trennungsväter. Bei einer Trennungsrate von über 50% sind somit 20% der Kinder und Väter betroffen.

Falschbeschuldigungen stellen zunehmend ein Mittel dar, um das Kontaktrecht eines Elternteils zu verhindern oder sich Vorteile zu verschaffen. In diesem Dokument sind exemplarische Fälle ausgeführt, welche die Tragweite von Falschbeschuldigungen eindrücklich darstellen.

Discussion (No comments)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.